Weltherztag

Lassen Sie Ihr Herz nicht schwach werden!

Am 29. September findet jedes Jahr der internationale Weltherztag statt, um auf die ernsthafte Erkrankung aufmerksam zu machen.

Kurzatmigkeit und schnelle Erschöpfung sind typische Anzeichen der chronischen Herzschwäche. Am 29. September findet jedes Jahr der internationale Weltherztag statt, um auf die ernsthafte Erkrankung aufmerksam zu machen.

Viele halten die Symptome für eine bloße Alterserscheinung – aber das ist ein Irrglaube! Denn auch wenn die Erkrankung nicht immer klar sichtbar ist schreitet sie dennoch stetig voran. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie Anzeichen der Verschlechterung erkennen und darauf reagieren.

Weltherztag

Herzschwäche (oder Herzinsuffizienz) ist ein komplexes, klinisches Syndrom. Strukturelle- und/ oder funktionelle Veränderungen des Herzens führen dazu, dass das Herz nicht mehr in der Lage ist, den Organismus mit ausreichend Blut und damit mit genügend Sauerstoff zu versorgen. Dies führt letztendlich zu einer Unterversorgung der Organe. Den erhöhten Anforderungen kann das Herz nicht mehr gerecht werden und die Kontraktionsfähigkeit des Herzens verschlechtert sich weiter.

Eine 3D-Abbildung eines gesunden und eines erkrankten Herzens finden Sie hier.

Die wichtigsten Symptome im Überblick:

Atemnot

Mann in AtemnotAtemnot kann dadurch entstehen, dass das Herz das Blut nicht gut weitertransportieren kann und es sich daher in der Lunge zurückstaut. Auch bei höherer körperlicher Belastung kann es zu Atemnot kommen, da das Herz die Pumpleistung nicht an den gesteigerten Bedarf der Muskulatur anpassen kann und der Mangel an Sauerstoff und sonstigen Nährstoffen im Muskel zu frühzeitiger Erschöpfung führt.

Wasser in den Beinen

Wenn der Körper Wasser einlagert, bemerken Sie vielleicht Schwellungen der Knöchel bzw. Beine, des Bauches oder der Füße und eine Gewichtszunahme. Dies sind typische Symptome der Herzinsuffizienz.

Leistungsminderung / Schnelle Erschöpfung

Viele Menschen mit Herzinsuffizienz fühlen sich sehr rasch erschöpft. Darunter versteht man auch die Abnahme der physischen und/oder psychischen Leistung eines Menschen.

Auffällig schnelle Gewichtszunahme

Eine plötzliche Gewichtszunahme kann anzeigen, dass Ihr Körper Wasser einlagert, weil Ihre Herzschwäche sich verschlechtert.

Erste Anzeichen einer Herzschwäche sind meist unscheinbar und werden leider oftmals als Zeichen des Alterns fehlinterpretiert. Machen Sie Beschwerden wie Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit oder geschwollene Beine nicht mit sich selber aus. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Rufen Sie jetzt an und informieren sich!

Patient.PartnerDie telefonische Beratung von Patient.Partner ist von Mo-Do 9:00 – 16:00 Uhr und Fr 09:00-13.00 Uhr erreichbar und bietet Patienten, Angehörigen und auch medizinischen Fachgruppen eine kostenfreie sozialrechtliche und/oder psychologische Beratung.

0800 203909

Das könnte Sie auch interessieren

Patientenschulung bei Herzschwäche

Die Förderung der Adhärenz ist bei chronischen Erkrankungen wichtig und Grundlage einer erfolgreichen Behandlung.

Lesen Sie mehr

Therapie bei Herzschwäche

Was kann der Patient neben der regelmäßigen Einnahme der Medikamente selbst noch tun?

Lesen Sie mehr

„Patienten-Schulungen Sind Enorm Wichtig!“

Bereits seit 15 Jahren hält Dr. Christina Hofer-Dückelmann für Patienten mit Herzschwäche Schulungen.

Lesen Sie mehr

Das KardioMobil stellt sich vor

Gerade zu Beginn der Erkrankung ist es schwierig, diese neuen Maßnahmen in den bisherigen Alltag einzubinden.

Lesen Sie mehr